Bausparer werden vom Staat belohnt

Ja, Sie haben richtig gehört. Der Staat belohnt Bausparer mit einer entsprechenden Prämie. Die grundlegende Förderung des Staates zum Aufbau von Wohneigentum gibt es bereits seit Jahrzehnten. Dementsprechend konnte sich eine Vielzahl an Bausparern Ihren Wohntraum anhand der Unterstützung erfüllen. Wie es in vielen Bereichen ist, sind auch hier Veränderungen im Laufe der Zeit zustande gekommen. Demnach gibt es verschiedene Fördertöpfe, die an die unterschiedlichsten Bedingungen geknüpft sind. Dazu zählt die Wohnungsbauprämie, die Wohn-Riester und die Arbeitnehmersparzulage.

Die älteste Form der staatlichen Förderung

Bereits im Jahre 1952 wurde die Wohnungsbauprämie eingeführt und ist damit die älteste Form der staatlichen Förderung. Grundsätzlich unterstützt diese Prämie den Aufbau des Eigenkapitals. Seit Januar 2021 gilt eine neue Regelung für den Fördersatz und beläuft sich dabei auf 10 Prozent.

Auch die entsprechenden Einkommensgrenzen wurden angehoben. Mit dieser Vorgehensweise möchte der Staat die Bildung von Wohneigentum stärken. Damit wird mehr Menschen die Möglichkeit geboten von dieser Förderung zu profitieren.

Bedingungen für diese Förderung

  • Ständiger Wohnsitz in Deutschland
  • Mindestalter von 16 Jahren
  • Sparleistungsvolumen von mind. 50 Euro im Jahr
  • Einhaltung der Einkommensgrenze
  • Verwendungszweck des geförderten Bausparvertrags für ausschließlich wohnwirtschaftliche Aspekte

 

» Online Finanzierungsanfrage einreichen

IHRE VORTEILE

Viele Förderungen lassen sich mit dem Bau eines Neubaus realisieren.

OPTIONEN

Es gibt verschiedene Fördermittel und unterschiedliche Institutionen, die das Vorhaben des Neubaus fördern.

ERLEICHTERUNG

Anhand staatlicher Förderungen können Sie Ihren Geldbeutel bzw. Ihr Budget für den Neubau entlasten.

PERSÖNLICH

Wir gehen bei diesem speziellen Anliegen gerne persönlich alle Möglichkeiten durch und wägen die besten Optionen ab.

INDIVIDUELL

Da sich die Wünsche und Vorstellungen von Person zu Person unterscheiden, kreieren wir für Sie ein individuelles Konzept.

Sobald Ihrem Antrag auf Wohnungsbauprämie zugestimmt wurde, darf diese ausschließlich für bauliche Maßnahmen verwendet werden. Dieser Aspekt stellt die zentrale Voraussetzung dar. Neben dem entsprechenden Bau eines Hauses oder einer Wohnung deckt diese Förderung auch den Kauf einer Immobilie ab. Als entsprechende Alternative darf das Geld auch für Sanierungen oder die entsprechenden Renovierungskosten in Anspruch genommen werden. Darüber hinaus ist auch der Kauf von Wohnrechten erlaubt. Dies ist bspw. bei Genossenschaften der Fall.

So stellen Sie den Antrag

Unser Team vom Schweikert Finanzierungsservice erleichtert Ihnen den Weg. Wir prüfen mit Ihnen Ihr Vorhaben, Ihre Wünsche und Ihre Vorstellungen und erarbeiten anhand dieser Daten ein konkretes Konzept. Kommen Sie auf uns zu und lassen Sie sich unverbindlich beraten. Wir stellen die entsprechenden Anträge und halten Sie stets auf dem Laufenden.